3. Oktober 2022

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Schweden verpasst Viertelfinale der Eishockey-WM

Erstmals seit 1937 schließt der elfmalige Weltmeister Schweden die Eishockey-Weltmeisterschaft nicht unter den Top Acht ab.

Die Auswahl des Ex-Champions verlor in Riga gegen Russland 2:3 (1:0, 0:0, 1:2) nach Penaltyschießen und hat damit keine Chance mehr auf den Einzug ins Viertelfinale der WM in Lettland. Die Schweden, die zuletzt 2017 in Deutschland und 2018 in Dänemark Weltmeister wurden, gewannen nur drei ihrer sieben Vorrundenspiele in der Gruppe A. 1937 waren die Schweden Neunter geworden. Die russische Auswahl ist in der K.o.-Runde dabei und kann sich zum Vorrundenabschluss am Dienstag gegen Belarus den Gruppensieg sichern.