2. Dezember 2023

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Oilers verlieren zum zweiten Mal unter neuem Trainer

Nach dem Trainer-Wechsel holten die Edmonton Oilers zwei Siege, das Team von Leon Draisaitl schien die Kurve zu kriegen. In Florida aber gibt die Mannschaft binnen drei Tagen zweimal Führungen ab.

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL eine 2:0-Führung verspielt und bei den Florida Panthers eine weitere Pleite kassiert.

Das 3:5 war die zweite Niederlage unter dem neuen Trainer Kris Knoblauch, der damit die Hälfte seiner Partien auf der Bank verloren hat. Bereits beim 4:6 gegen die Tampa Bay Lightning hatte Edmonton eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben und sich die erste Niederlage seit dem Trainerwechsel eingefangen.

Führung aus der Hand gegeben

Nach Vorlage Draisaitls schoss Connor McDavid die Oilers in Führung, Evander Kane legte mit seinem achten Saisontor nach. Die Gastgeber glichen noch im ersten Durchgang aus, ehe McDavid mit seinem zweiten Treffer für eine weitere Führung sorgte. Dann aber trafen nur noch die Gastgeber – und holten so ihren sechsten Sieg aus den vergangenen sieben Spielen.

Für die mit Titel-Ambitionen in die Saison gestartete Mannschaft aus Edmonton dagegen war es im 17. Saisonspiel bereits die 11. Niederlage in der regulären Spielzeit. Nur ein Team in der NHL hat häufiger verloren.