27. Mai 2024

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Moritz Seiders Traum lebt: Sieg nach 1:4-Rückstand in NHL

Die Detroit Red Wings liegen in der NHL 1:4 zurück, der Playoff-Traum scheint geplatzt. Doch das Team um Seider kommt zurück, gewinnt nach Verlängerung und geht mit einer Chance ins letzte Spiel.

Vize-Weltmeister Moritz Seider hat mit den Detroit Red Wings am letzten Hauptrundenspieltag der NHL-Saison noch die Chance auf die Playoff-Qualifikation.

Nach einem 1:4-Rückstand gegen die Montreal Canadiens kam Detroit noch zurück und gewann die Eishockey-Partie in der Verlängerung schließlich 5:4. Gefeierter Mann des Abends war Lucas Raymond, der die beiden letzten Treffer für die Red Wings erzielte und nun auf 30 Saisontore kommt.

Vor dem letzten Spiel, bei dem wieder die Canadiens als Gegner warten, sind die Red Wings punktgleich mit den Washington Capitals. Das Team aus der US-Hauptstadt trifft parallel in Philadelphia auf die Flyers.

Die bereits sicher für die Playoffs qualifizierten Edmonton Oilers um Leon Draisaitl kamen in ihrem drittletztem Hauptrundenspiel zu einem 9:2-Kantersieg gegen die San José Sharks. Draisaitl war an zwei Treffern als Vorlagengeber beteiligt. Der Augsburger Nationalspieler Nico Sturm blieb für die Sharks ohne Torschuss.