23. Mai 2022

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

DFB-Trainingslager: Hummels wieder auf dem Platz

Mats Hummels ist im Trainingslager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Seefeld nach einem Tag Pause wieder auf den Platz zurückgekehrt.

Der 32 Jahre alte Dortmunder, der Probleme an der Patellasehne hat, trainierte zwei Tage vor dem letzten EM-Test gegen Lettland mit einem Knie-Tape wieder mit dem Team. Auch der Leipziger Lukas Klostermann war nach Beschwerden am Kniegelenk am Vormittag in Tirol wieder mit dabei.

Goretzka nicht beim Teamtraining dabei

Am vorletzten Trainingstag vor der Abreise aus Österreich standen Bundestrainer Joachim Löw damit 25 Akteure aus dem 26-Mann-Kader für die anstehende Europameisterschaft zur Verfügung. Nur Bayern-Profi Leon Goretzka kann weiterhin nicht am Teamtraining teilnehmen. Der Mittelfeldspieler setzte nach einer Muskelverletzung im Oberschenkel sein individuelles Aufbauprogramm fort. Der 26-Jährige wird auch die EM-Generalprobe am Montag (20.45 Uhr/RTL) gegen die Letten verpassen.

Das Nationalteam wird am Sonntag noch eine letzte Übungseinheit in Seefeld absolvieren, ehe der DFB-Tross nach Düsseldorf zum letzten Länderspiel vor dem Turnierstart weiterreist. Am Dienstag wird Löw dann mit seinem Team das EM-Quartier im fränkischen Herzogenaurach beziehen. Der dreimalige Europameister Deutschland startet am 15. Juni in München gegen Weltmeister Frankreich in die EM-Endrunde.

Doping-Kontrollen in Seefeld

Am Samstag haben auch Doping-Kontrolleure der Europäischen Fußball-Union (UEFA) den DFB-Kader im Trainingslager in Seefeld aufgesucht. Bei der unangemeldeten Trainingskontrolle mussten nach DFB-Angaben insgesamt zehn Nationalspieler Urinproben abgeben. Bei acht der namentlich nicht genannten Akteure wurde außerdem eine Blutprobe entnommen.