30. September 2022

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Deutsche Rainbow-Six-Teams in Playoffs des Six Major Berlin

Für das Berliner Rainbow-Six-Team G2 macht sich der Heimvorteil beim Six Major bemerkbar: Das Superteam rückt in die Playoffs vor. Dort muss es sich gegen einen alten Rivalen beweisen.

Die deutschen Rainbow-Six-Teams Rogue und G2 Esports haben sich für die Playoffs des Six Majors in Berlin qualifiziert. «Ich bin stolz auf das Team», sagte Rogues William «Spoit» Löfstedt nach einem 7:5-Sieg in der Gruppenphase gegen Ninjas in Pyjamas. «Ich habe meine Stimme beim Schreien verloren.» Das deutsche Team feierte lautstark jede gewonnene Runde und lag sich noch lange nach Spielende in den Armen.

Für den 18-Jährigen ist das Six Major das erste große Turnier seiner Karriere. Nachdem Spoit bereits in der European League zu den Ausnahmetalenten zählte, wurde er auch in Berlin zweimal zum wertvollsten Spieler gewählt.

Trotz der enttäuschenden Leistung in der European League konnte auch das zweite deutsche Team, G2 Esports, überzeugen. Nach dem klaren 7:0-Sieg gegen den direkten Konkurrenten FaZe Clan erreichte das Team die Playoffs auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe B.

«Ich fühle mich großartig und bin so glücklich mit dem Team», schrieb G2s Jake «Virtue» Grannan via Twitter. Sein Teamkollege Karl «Alem4o» Zarth kündigte hingegen in einem Interview Änderungen zum Start der European League an. Der Vertrag von Trainer Thomas «Shas» Lee wurde nur für die Dauer des Turniers verlängert.

Deutsches Duell in den Playoffs des Berlin Major

Die beiden deutschen Teams treffen am Freitag in den Playoffs aufeinander – vor Zuschauern im Theater am Potsdamer Platz. In der European League gewann Rogue das Derby mit 7:1 – doch beim Six Major spielt G2 wie ein völlig neues Team. Außerdem stehen im Viertelfinale Wolves Esports, XSET, w7m esports, Elevate, FURIA Esports und FaZe.