27. Mai 2024

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Atlético-Trainer Simeone glaubt an Sieg über BVB

Ein besseres Torpolster hat Atlético Madrid beim 2:1-Erfolg im ersten Duell mit dem BVB daheim verspielt. Das erhöht für den Tabellenvierten aus Spanien die Anspannung vor dem Rückspiel.

Atlético Madrids Trainer Diego Simeone geht mit Respekt, aber Zuversicht ins zweite Champions-League-Viertelfinale bei Borussia Dortmund. «Ich habe ein gutes Gefühl. Wir werden ein gutes Spiel zeigen und sind in den letzten Wochen extrem gewachsen», sagte der Argentinier kurz nach der Landung in Dortmund.

Sechs Tage nach dem 2:1-Hinspielerfolg in der spanischen Hauptstadt könnte Atlético zum dritten Mal in Simeones seit 2011 anhaltenden Amtszeit die Runde der letzten vier Teams erreichen. Doch nach Einschätzung von Simeone müssen seine Spieler zuvor eine harte Prüfung bestehen. «Wir werden auf eine Mannschaft treffen, die sehr stark ist. Aber wir werden versuchen, ihnen wehzutun», kommentierte der 53 Jahre alte Fußballlehrer.

Witsel kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück

Auf den gelbgesperrten Defensivspieler Samuel Lino muss er verzichten. Fraglich ist der Einsatz von Mittelfeldspieler Saul Niguez, der beim 3:1 in der Liga über Girona am vergangenen Wochenende schon vor der Pause verletzungsbedingt ausgewechselt wurde.

Für Abwehrspieler Axel Witsel ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. An seine Zeit in Dortmund von 2018 bis 2022 denkt er gern zurück; «Es ist eine Mannschaft, die immer in meinem Herzen ist. Es waren sehr gute vier Jahre hier – für meine Familie und mich.» Ähnlich wie Simeone glaubt auch der belgische Nationalspieler an den Einzug des Tabellenvierten aus Spanien ins Halbfinale: «Hier zu spielen ist schwer. Aber wir sind vorbereitet und haben die Mannschaft für dieses wichtige Spiel. Entscheidend werden die ersten 15 Minuten sein.»