27. Mai 2024

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

1:0 reicht nicht: Liverpool scheidet gegen Bergamo aus

Nach der Heimspiel-Niederlage brauchte Jürgen Klopps Mannschaft eine Aufholjagd. Aber es reicht nicht für eine Überraschung.

Trainer Jürgen Klopp ist mit dem englischen Fußball-Erstligisten FC Liverpool in der Europa League ausgeschieden. Die Reds gewann zwar das Rückspiel des Viertelfinales bei Atalanta Bergamo 1:0 (1:0), doch das reichte nicht nach der überraschenden 0:3 (0:1)-Pleite im Hinspiel im heimischen Stadion an der Anfield Road.

Mohamed Salah brachte Liverpool schnell per Handelfmeter (7. Minute) in Führung und schürte die Hoffnung auf eine Aufholjagd. Die Reds hatten zwar in der Folgezeit ein spielerisches Übergewicht, konnten die besseren Einschussmöglichkeiten jedoch nicht nutzen.

Im italienischen Viertelfinal-Duell hat sich die AS Rom durchgesetzt. Der 2:1 (2:0)-Sieg gegen AC Mailand war trotz langer Unterzahl ungefährdet. Gianluca Mancini (12.) brachte Rom früh in Führung, Paulo Dybala (22.) legt nach – und die Roma schien angesichts des 1:0-Hinspielsieges locker weiterzukommen. Doch dann sah Mehmet Zeki Celik in der 31. Minute Rot, und der Gastgeber musste rund eine Stunde mit einem Mann weniger weiterspielen. Der Gast kam aber nur zu einem Treffer von Matteo Gabbia (85.).