26. Januar 2021

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Bochums Herbert Bockhorn (l) und Regensburgs Jann George im Zweikampf um den Ball. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Armin Weigel/dpa)

VfL Bochum rückt auf Rang zwei vor – Sieg in Regensburg

Der VfL Bochum hat die Punktverluste der Aufstiegskonkurrenten in der 2. Fußball-Bundesliga ausgenutzt.

Nach den Unentschieden des Hamburger SV und von Holstein Kiel sowie der Niederlage der SpVgg Greuther Fürth gewannen die Bochumer beim SSV Jahn Regensburg mit 2:0 (0:0).

Das achte Saisontor von Simon Zoller (80. Minute) und ein feiner Freistoß von Thomas Eisfeld (90.+5) sorgten für die späten Glanzlichter in einem lange höhepunktarmen Spiel. Der VfL zog an Fürth und Kiel vorbei auf Rang zwei vor und liegt nur noch einen Zähler hinter Spitzenreiter HSV.

Ein schnell ausgeführter Freistoß von Robert Zulj war Ausgangspunkt für Zollers Führung. Die davon überraschten Regensburger konnten Zoller nicht mehr stoppen, der vollendete sicher. Die Gastgeber wurmte der Treffer, da Jan Elvedi nach seinem vorangegangenen Foul an Milos Pantovic noch auf dem Boden lag. In der Schlussphase ließ André Becker eine Großchance zum Ausgleich aus (85.). Der Freistoß des eingewechselten Eisfeld aus 16 Metern war der Schlusspunkt.

Vor der Pause machten die Bochumer das Spiel gegen defensiv sehr gut agierende Regensburger, verpassten aber die Führung. Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber schwungvoller aus der Kabine, war dabei aber nicht zwingend. Die Cleverness von Zulj war letztlich spielentscheidend.