19. Januar 2021

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Valorant-Turnier First Strike: G2 und Liquid qualifiziert

Mit First Strike gibt es demnächst das erste offizielle Valorant-Turnier. (Symbolbild) (Urheber/Quelle/Verbreiter: Zacharie Scheurer/dpa-tmn/dpa)

Europas Valorant-Elite hat aktuell ein Ziel: ein Platz bei First Strike Europe, dem ersten Valorant-Turnier von Entwickler Riot Games. Beim ersten Qualifikationsturnier waren knapp 200 Teams dabei – erfolgreich waren am Ende G2 Esports, Team Liquid, FunPlus Phoenix und SUMN FC.

Vor allem letztere freuten sich: «Wir sind beim Main-Event dabei», jubelte das Team von SUMN FC auf dessen Twitter-Kanal. Für das Team, das derzeit noch bei keiner Organisation unter Vertrag steht, ein besonderer Erfolg. «Wir haben vielleicht noch keinen Vertrag, aber wir sind hier, um auf höchstem Niveau anzutreten.»

Teams, die die First-Strike-Qualifikation verpasst haben – darunter Ninjas in Pyjamas, Prodigy und das deutsche E-Sport-Team von BIG – haben noch eine Chance. Vom 18 bis 22. November findet das zweite Qualifikationsevent statt.

Einfach wird es jedoch nicht: Bis zu 256 Teams können sich für das offene Qualifizierungsturnier anmelden, wobei auch hier am Ende nur vier Plätze für das Finalturnier vergeben werden. Dieses findet vom 3. bis 6. Dezember statt.