25. Januar 2021

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Artjom Dsjuba von St. Petersburg schaut auf den Ball. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)

St. Petersburg gut in Schuss: 5:1-Erfolg gegen Jekaterinburg

Zenit St. Petersburg hat sich mit einem 5:1 (4:0)-Erfolg in der Premjer Liga auf das Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund am Dienstag (18.55 Uhr/DAZN) eingestimmt.

Für den Tabellenführer der russischen Eliteliga waren der Iraner Sardar Azmoun mit einem Dreierpack (17., 22., 76./Elfmeter), der 47-malige Nationalspieler Artjom Dsjuba (30./Elfmeter) und der frühere HSV-Profi Douglas Santos (44.) erfolgreich. Artjom Schabolin gelang acht Minuten vor dem Ende der einzige Treffer der Gäste aus dem Ural.

St. Petersburg hat in der Gruppe F in der Königsklasse keine Chance mehr auf das Erreichen der K.o.-Runde oder des dritten Platzes, der zum Überwintern in der Europa League reichen würde. Dortmund ist bereits für das Achtelfinale qualifiziert.