26. Juni 2022

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Polizei meldet «ruhigen Einsatzverlauf» bei Relegationsspiel

Beim Relegationsspiel zwischen dem Hamburger SV und Hertha BSC um den letzten Platz in der Fußball-Bundesliga ist es im ausverkauften Hamburger Volksparkstadion zu keinen Auffälligkeiten gekommen.

«Vor und während des Spiels ist es aus polizeilicher Sicht total ruhig geblieben», sagte Polizeisprecherin Sandra Levgrün nach der Partie.

Nachdem Zweitligist HSV das erste Spiel mit 1:0 in Berlin für sich entscheiden konnte, gewannen am Montag die klassenhöheren Berliner mit 2:0 (1:0) in Hamburg und bleiben damit in der Bundesliga.

Nach Erkenntnissen der Polizei wollten die meisten Hertha-Fans den Sieg nicht in der Hansestadt, sondern in Berlin feiern. Deswegen behalte die Polizei nun vor allem die Hamburger Fans im Blick. «Trotz großer Emotionen bei allen Fans bitten wir darum, besonnen und fair zu bleiben», teilte die Hamburger Polizei via Twitter mit.

Insgesamt waren nach Angaben der Polizei 1300 Beamte im Einsatz. Unterstützt wurde die Hamburger Polizei von Einsatzkräften aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin sowie von der Bundespolizei.