23. Oktober 2021

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Pelé aus Krankenhaus entlassen

Nach einem Monat ist Brasiliens Fußball-Legende Pelé aus dem Krankenhaus entlassen worden.

«Wenn der Weg schwierig ist, muss man jeden Schritt auf dem Weg feiern. Es stimmt, dass ich nicht mehr springen kann, aber in den letzten Tagen habe ich öfter in die Luft geboxt als sonst. Ich bin so froh, wieder zu Hause zu sein», schrieb der 80-Jährige bei Instagram. Auf einem Foto war der dreimalige Weltmeister mit seiner Frau Marcia Aoki und Mitarbeitern des Hospitals Albert Einstein in São Paulo zu sehen, wo er in den vergangenen vier Wochen behandelt worden war.

Bei Pelé war vor knapp einem Monat ein Tumor am Dickdarm entfernt worden, den Ärzte in einer Klinik in São Paulo zuvor bei einer Routineuntersuchung entdeckt hatten. Nach der Operation war Pelé zunächst auf der Intensivstation behandelt worden.

Sein Gesundheitszustand gab in den vergangenen Jahren wiederholt Anlass zur Sorge. Er unterzog sich mehreren Operationen an der Hüfte. Zudem hatte er Probleme an der Wirbelsäule und am Knie. Vor zwei Jahren wurde ihm nach einer Harnwegsinfektion ein Nierenstein entfernt. Pelé bestritt 92 Länderspiele und gewann drei WM-Titel (1958, 1962, 1970).