25. Januar 2021

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Boston Celtics Daniel Theis aus Deutschland trifft in einem Spiel zu einem drei Punkte Korb. Zum zweiten Mal in dieser Saison kann ein NBA-Spiel wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Kim Klement/Pool USA Today Sports/AP/dpa/Archiv)

NBA-Partie Heat gegen Celtics abgesagt

Zum zweiten Mal in dieser Saison kann ein NBA-Spiel wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Vorjahresfinalist Miami Heat hatte weniger als die Minimalbesetzung von acht einsatzfähigen Basketball-Profis für das Auswärtsspiel bei den Boston Celtics um Nationalspieler Daniel Theis beisammen. Das teilte die NBA am Sonntag mit. Die Partie hätte um 19.00 Uhr Ortszeit beginnen sollen, die Entscheidung wurde etwa zwei Stunden vor dem Beginn veröffentlicht. Zuvor hatte die Partie bereits auf der Kippe gestanden, weil die Celtics selbst sieben Spieler nicht einsetzen durften wegen der Corona-Regeln.

Gleich zum Auftakt der Saison am 23. Dezember war die Partie der Houston Rockets gegen die Oklahoma City Thunder abgesagt worden. Angaben dazu, ob und wann die Partien nachgeholt werden, gab es zunächst keine. Die NBA hat bislang nur die erste Hälfte der Saison terminiert, um im zweiten Teil reagieren zu können. Laut einem Bericht von ESPN gibt es in der Führung der NBA keine Absicht, die Saison zu unterbrechen.