23. Oktober 2021

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Djokovic verzichtet auf Start in Indian Wells

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat seine Teilnahme am prestigeträchtigen Tennis-Turnier in Indian Wells abgesagt.

Der Serbe erklärte in einer Mitteilung, es tue ihm leid, dass er seine Fans in der kalifornischen Wüste in diesem Jahr nicht sehen werde. Gründe für seine Absage nannte der 34-Jährige nicht. Turnierdirektor Tommy Haas zeigte sich enttäuscht über das Fehlen des fünfmaligen Turniersiegers. Das sonst für den März angesetzte kombinierte Damen- und Herren-Turnier findet in diesem Jahr vom 7. bis 17. Oktober statt.

Djokovic hat zuletzt bei den US Open gespielt, wo er durch die Final-Niederlage gegen den Russen Daniil Medwedew den Grand Slam verpasste – den Gewinn der vier wichtigsten Turniere in einem Kalenderjahr. Zuvor hatte er die Australian Open, die French Open und Wimbledon für sich entschieden, den angestrebten Olympiasieg aber durch die Halbfinal-Niederlage gegen Alexander Zverev verpasst. Außer Djokovic fehlen in Indian Wells auch die Altstars Rafael Nadal und Roger Federer sowie der Österreicher Dominic Thiem.

US-Open-Siegerin Emma Raducanu ist hingegen in Indian Wells dabei. Die 18-jährige Britin, die das Grand-Slam-Turnier in New York sensationell gewonnen hatte, erhielt eine Wildcard. Dagegen hat die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty aus Australien ebenso abgesagt wie die Japanerin Naomi Osaka.