23. Oktober 2021

Sport Express

Express-Sport direkt aus der Arena

Bogenschützin Unruh gewinnt Weltcupfinale – Kroppen Dritte

Lisa Unruh hat beim Weltcupfinale der Bogenschützen für einen überraschenden Saisonabschluss gesorgt. Die 33 Jahre alte Berlinerin landete in Yankton im US-Bundesstaat South Dakota als erste deutsche Bogenschützin den Sieg mit dem Recurve-Bogen.

«Es hat endlich wirklich gepasst: Nicht nur gewonnen und dabei ein dummes Gefühl gehabt. Ich habe toll geschossen, toll getroffen und gewonnen – was will man mehr?», sagte die Silbermedaillengewinner der Olympischen Sommerspiele von 2016, die im Finale die Russin Jelena Osipowa im Stechen bezwang.

Den deutschen Erfolg komplettierte Michelle Kroppen, die bei ihrer ersten Teilnahme am Weltcupfinale den dritten Platz belegte. Im kleinen Finale setzte sich die 25 Jahre alte Schützin aus Kevelaer gegen die Inderin Deepika Kumari ebenfalls im Stechen durch. Bei den Herren belegte Maximilian Weckmüller aus Kassel den siebten Rang.